Category Archives: Events

Call for papers for the 14th International Conference on Location-Based Services

We are pleased to announce the 14th International Conference on Location-Based Services (LBS 2018), taking place in Zurich from 15-17 January 2018.lbs2018

Built on the success of previous conferences in this series, LBS 2018 will offer a common ground to colleagues from various disciplines and practice where they can meet, interact and exchange knowledge, experience, plans and ideas on how LBS can and could be improved and on how it will influence both science and society.

The Call for Papers is currently open:
12 Jul 2017 Submission of full & work-in-progress papers
29 Sep 2017 Notification of acceptance for full & work-in-progress papers
13 Oct 2017 Camera-ready full & work-in-progress papers
15 Nov 2017 Submission for showcases
22 Nov 2017 Notification of acceptance for showcases

The best accepted full and work-in-progress papers will be invited to submit an extended version to the Journal of Location Based Services.

More information can be found at lbsconference.org

13th International Conference on Location-Based Services

Thank you for participating in LBS 2016, the 13th Conference on Location-Based Services!

lbs_logo

From 14 to 16 November 2016, the conference was once again organized by the ICA Commission on Location-Based Services and the Research Group Cartography, taking place at TU Vienna. After its initiation at TU Vienna in 2002, the conference travelled around the world – with venues in Austria, China, Germany, and United Kingdom.

This year we were again priviledged to host more than 120 participants from 23 countries, contributing to the conference with high quality presentations and inspiring discussions. Thank you for making the conference such a memorable event again!

Photos of the event can be found at Google Photos.

A review of the event by the Viennese company indoo.rs can be found here: slaminfo.indoo.rs/lbs-vienna-2016-review

lbs_screenshot2

Invitation to the 13th International Conference on Location-Based Services

lbs2016_logoWe are very pleased to invite you to the 13th International Conference on Location-Based Services (LBS 2016), which is organized by our Research Group on November 14–16, 2016.

Built on the success of previous conferences in this series, LBS 2016 aims to offer a platform for scholars, researchers, and industry/market operators from various disciplines and practice to meet, interact and exchange knowledge, experience, plans and ideas on how LBS can and could be improved and on how it will influence both science and society.

lbs2016_backgroundThe Call for Papers is currently open. Deadlines for submission are June 1 for full papers, July 1 for work in progress, and September 18 for showcases. High-quality submissions are intended to be published in the Journal of Location Based Services and in a book of the Springer series Lecture Notes on Geoinformation and Cartography.

More information can be found at lbsconference.org

200 cartographers will meet in Vienna

eurocarto_logoNext week will be a very busy week for our Research Group: We will host the 1st ICA European Symposium on Cartography (EuroCarto). From Tuesday to Thursday participants can expect a dense program of cartographic input. Feel free to scroll through the program on eurocarto.org.

Just before the conference, a meeting of representatives of the International Cartographic Association (ICA) will take place at TU Wien. All ICA commission chairs are invited to join and plan their activities for the next years. This will also include a meeting of the Working Group on the International Map Year (IMY).

On Wednesday, the consortium of the Cartography M.Sc. programme will meet to discuss the future of the Erasmus+ Erasmus Mundus Joint Master Degree.

Nachschau des TU200-Orientierungslaufs

Anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums der Technischen Universität Wien organisierte die Forschungsgruppe Kartographie des Departments für Geodäsie und Geoinformation gemeinsam mit dem Orientierungslaufverein OL Ströck Wien einen Orientierungslauf rund um das Hauptgebäude der TU Wien. Bei bestem Wetter nahmen mehr als 100 TU-KollegInnen daran teil.

Viele davon versuchten sich erstmals im Orientierungslauf. Beinahe alle wurden schon bald vom OL-typischen Ehrgeiz gepackt, die auf einer extra angefertigten Orientierungslaufkarte im Maßstab 1:3.000 eingezeichneten Kontrollposten möglichst rasch zu finden. Dabei mussten Innenhöfe durchquert werden, Routenwahlen getroffen werden und die an diversen TU-relevanten Punkten angebrachten Kontrollpunkte durch einen am Finger angebrachten Chip ausgelöst werden.

TU200-Orientierungslauf: Georg Gartner TU200-Orientierungslauf TU200-Orientierungslauf TU200-Orientierungslauf TU200-Orientierungslauf TU200-Orientierungslauf

Die schnellsten Laufzeiten durch Alexander Berger (Physik), Martin Pongratz (Elektrotechnik) und Franz Glaner (Geodäsie und Geoinformation) betrugen knapp über 5 Minuten. Diese Läufer sind allerdings “Orientierungslaufprofis”, wie es generell erstaunlich viele TU-Angehörige gibt, die Orientierungslauf betreiben. Vielleicht ist die Kombination aus physischer und mentaler Herausforderung dabei besonders attraktiv.

Die besten Läufer unter jenen, die OL zum ersten Mal betrieben haben, waren:

Damen:

  • Lydia Jahn (E226) 7:54
  • Anita Gerstenmayer (ASC) 8:38
  • Aleksandra Draksler (E120/6) 10:10

Herren:

  • Andreas Bauernfeind (KUS ÖBV) 5:11
  • Benedikt Regner (Student) 6:17
  • Matus Trnovec (Eletrotechnik) 7:01

Teams:

  • SC 42 Kitzbühel 7:04
  • E206/4 7:15
  • E230, DK URBEM 8:27
Siegerehrung mit Susanne Schwinghammer vom TU200-Büro, Georg Gartner und Paul Grün der OL-Gruppe Ströck Wien

Organisatorenteam: Susanne Schwinghammer vom TU200-Büro, Georg Gartner, Professor für Kartographie und Paul Grün der OL-Gruppe Ströck Wien

Fotos: © Paul Grün, weitere Bilder | detaillierte Ergebnisse

Einladung zum TU-Orientierungslauf

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Technischen Universität Wien organisiert die Forschungsgruppe Kartographie und die OL-Gruppe Ströck-Wien am Donnerstag, dem 7. Mai 2015, einen Orientierungslauf rund um das TU-Hauptgebäude und im Resselpark.

Foto 1 und OL-Karte: Paul Grün, Foto 2:  Federazione Italiana Sport Orientamento (fedorientamento on Flickr)

Was ist eigentlich Orientierungslauf?

Orientierungslauf, meist kurz OL genannt, ist eine Laufsportart. Dabei müssen mit Hilfe von Landkarte und Kompass mehrere Kontrollpunkte in der richtigen Reihenfolge gefunden werden. Die Wahl der Route zwischen den Kontrollpunkten ist den LäuferInnen überlassen. Orientierungslauf fördert damit nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Fitness.

Weitere Infos zu Orientierungslauf in Österreich finden Sie unter oefol.at

Hier die wichtigsten Infos für den TU-Orientierungslauf

  • Jede und jeder kann mitmachen!
  • Institute sind eingeladen, Teams zu entsenden. Teilnehmen können Zweiergruppen und Einzelpersonen.
  • Für Neulinge stehen vor dem Lauf erfahrene OL-LäuferInnen für eine Einschulung bereit.
  • Empfohlen werden Laufbekleidung und Laufschuhe.
  • Wer nicht kompetitiv laufen möchte, kann auch gehen – entscheidend ist es, die Kontrollposten in der richtigen Reihenfolge zu finden; da kann zu schnelles Tempo sogar hinderlich sein.
  • Die Anmeldung erfolgt direkt vor Ort im TU-Hauptgebäude. Sie können zwischen 14.30 und 17 Uhr starten. Der Zeitbedarf für den Lauf beträgt voraussichtlich zwischen 15 und 30 Minuten.
  • Die Siegerehrung findet ab 17:15 Uhr im Innenhof des TU-Hauptgebäudes statt.

Wann: 7. Mai 2015, ab 14.30 Uhr
Treffpunkt: TU-Hauptgebäude, Karlsplatz 13, Prechtlsaal

Eine PDF-Version der Einladung zum Ausdrucken kann hier heruntergeladen werden.

Wir freuen uns auf Sie!

Ergebnisse des österreichischen Barbara-Petchenik-Wettbewerbs

Am 13. März fand an der Forschungsgruppe Kartographie die Jury-Sitzung für die österreichische Runde des Barbara-Petchenik-Wettbewerbs statt. 332 SchülerInnen von 20 Schulen hatten insgesamt 267 Karten eingereicht. Wir freuen uns über das rege Interesse und die Vielzahl spannender Einreichungen.

Für jede Altersgruppe wurden die besten Zeichnungen ausgewählt. Dabei wurde berücksichtigt, ob die Karte dem Rahmenthema des Wettbewerbs („My place in today’s world“) sowie dem selbstgewählten Titel entspricht. Auch die altersgemäße Gestaltung von Inhalt und kartographischen Elementen floss in die Entscheidung ein.

Beiträge für die internationale Runde

Die folgenden sechs prämierten Beiträge wurden für die internationale Runde des Wettbewerbs nominiert. Damit werden sie bei der Internationalen Kartographischen Konferenz in Rio de Janeiro im August diesen Jahres ausgestellt.

Laura (7): Me and My Planet Earth, 1. Platz der Altersgruppe 6–8 JahreLea (11) und Emelie (11): Wir sind überall – alles gibt es überall – im Internet, 1. Platz der Altersgruppe 9–12 Jahre Kerstin (12) und Anna (12): Die Welt verändert sich von Tag zu Tag, 2. Platz der Altersgruppe 9–12 Jahre Markus (11) und Sebastian (11): Graffiti, 3. Platz der Altersgruppe 9–12 Jahre Katharina (15): Sweet drink, 1. Platz der Altersgruppe 13–15 Jahre Zacherias (14) und Xaver (14): Gegessen wird, was auf den Tisch kommt, 2. Platz der Altersgruppe 13–15 Jahre

Eine vollständige Liste der Ergebnisse des österreichischen Wettbewerbs findet sich auf cartography.tuwien.ac.at/bpetchenik. Continue reading

Invitation to the 1st ICA European Symposium on Cartography

We are very pleased to invite you to the 1st ICA European Symposium on Cartography (EuroCarto 2015), which will take place in Vienna on November 10–12, 2015.

EuroCarto 2015 aims at bringing together cartographers, GI scientists and those working in related disciplines with the goal of offering a platform of discussion, exchange and stimulation of research and joined projects.

PDF version of the Call for Papers

The Call for Papers is currently open. The deadline for full paper submissions is June 1, 2015; work in progress can be submitted until June 29, 2015. High-quality submissions are intended to be published in the International Journal of Cartography and in a book of the series Lecture Notes on Geoinformation and Cartography by Springer.

Please feel free to distribute the CfP to your network and contacts.

Further details can be found on the symposium website: eurocarto.org  We are looking forward to your contributions and to meeting you in Vienna!

With kind regards,
Georg Gartner

Österreichische Runde des Barbara-Petchenik-Wettbewerbes 2015

Die International Cartographic Association (ICA) ruft seit 1993 im zweijährigen Rhythmus zum Barbara-Petchenik-Wettbewerb auf. Ziel des Wettbewerbs ist es, die grafische Repräsentation der Welt durch Kinderhand zu fördern. Der Wettbewerb ist nach der früheren Vizepräsidentin der ICA Barbara Petchenik benannt, deren kartographisches Schaffen vor allem Karten für Kinder gewidmet war. Die nationale Ausschreibung des Wettbewerbs wird von der ÖKK und der Forschungsgruppe Kartographie entsprechend der ICA-Richtlinien organisiert.

Der Wettbewerb 2015 hat das Rahmenthema “My place in today’s world”

Es soll eine dem Anliegen des Wettbewerbs entsprechende möglichst farbige Karte – über die ganze Welt oder einen großen Teil davon – auf Papier mit Buntstiften, Wasserfarben, etc. gezeichnet oder aus anderem Material (z.B. farbige Papiere, Plastik, Karton usw.) hergestellt werden. Die Karte muss von den SchülerInnen selbstständig gezeichnet worden sein.

Die SchülerInnen können allein oder in Gruppen (von maximal drei AutorInnen, alle aus der gleichen Altersgruppe) arbeiten. Beteiligen können sich SchülerInnen, die jünger als 16 Jahre sind. Die vier Altersgruppen sind die folgenden:

  • unter 6 Jahre
  • 6 bis 8 Jahre
  • 9 bis 12 Jahre
  • 13 bis 15 Jahre

Abgabetermin ist der 20. Februar 2015!
Continue reading

11th International Symposium on Location-Based Services

LBS2014 logo
The 11th International Symposium on Location-Based Services (LBS 2014) took place at TU Vienna from 26 to 28 November 2014. After its initiation at TU Vienna in 2002, the conference travelled around the world – with venues in Salzburg, Munich, Nottingham, Hongkong and Shanghai. In 2014, the conference was once again organized by the Research Group Cartography.

This year, 140 participants from 37 countries joined the conference:

lbs2014 participant map

somap2014_logoThe LBS conference was held in conjunction with the Second International Symposium on Service-Oriented Mapping (SOMAP 2014). We also organized a hands-on workshop on Open Source GIS and Modern Webmapping on November 24–25, immediately before the main conference.

Program and proceedings can be found on lbs2014.org.

Anita Graser compiled a great summary of the conference on Storify – thx!