Österreichische Beiträge bei der International Cartographic Exhibition in Tokio

Vom 15.–20. Juli 2019 fand in Tokio die 29. International Cartographic Conference (ICC) statt. In diesem Rahmen wurde auch wieder die International Cartographic Exhibition organisiert – eine Ausstellung für digitale und analoge Karten aus aller Welt. Dabei waren auch 17 Beiträge aus Österreich vertreten. Besonders erfreulich: Das Projekt Politics of Remembrance (POREM) erhielt den ersten Preis in der Kategorie Digital Product – wir gratulieren ganz herzlich!

Die österreichischen Beiträge in Tokio

Basierend auf dem Call for Maps wurden 17 österreichische Beiträge nach Tokio gesandt, darunter 12 Papierkarten, 3 digitale Kartenprodukte, ein Atlas und ein Produkt für den Unterricht (Educational Products).

Continue reading “Österreichische Beiträge bei der International Cartographic Exhibition in Tokio”

Call for Maps: Einladung zur Einreichung von Beiträgen zur International Cartographic Exhibition

Vom 15.–20. Juli 2019 findet in Tokio, Japan, die 29. International Cartographic Conference (ICC) statt. In diesem Rahmen wird auch wieder die International Cartographic Exhibition organisiert – eine Ausstellung für digitale und analoge Karten aus aller Welt.  Bis 30. April 12. Februar haben Sie die Möglichkeit, österreichische Beiträge für die Ausstellung zu nominieren! 

Warum teilnehmen?

  • Sichtbarkeit Ihres Produkts bei über 1.500 Kartographie- und GIS-ExpertInnen aus aller Welt bei der International Cartographic Conference (ICC 2019)
  • Listung im online verfügbaren Ausstellungskatalog
  • Chance, einen ICA Map Award zu gewinnen. ICA Map Awards eignen sich hervorragend als Marketinginstrument. Die ausgezeichneten Beiträge werden im Anschluss außerdem als Map of the Month auf der ICA-Website gefeatured und erreichen auf diese Weise eine hohe Sichtbarkeit.

Alle Infos zur Nominierung finden Sie unter sites.google.com/view/callformaps-2019.

Ansprechpartnerin für die österreichischen Beiträge bei der ICC-Kartenausstellung ist Manuela Schmidt.

Call for Maps: Einladung zur Einreichung von Beiträgen zur International Cartographic Exhibition

call-for-maps2017

Vom 2.–7. Juli 2017 findet in Washington, D.C., die 28. International Cartographic Conference (ICC) statt. In diesem Rahmen wird auch wieder die International Cartographic Exhibition organisiert – eine Ausstellung für digitale und analoge Karten aus aller Welt. Bis 19. Februar haben Sie die Möglichkeit, österreichische Beiträge für die Ausstellung zu nominieren!

Warum teilnehmen?

  • Sichtbarkeit Ihres Produkts bei über 1.500 Kartographie- und GIS-ExpertInnen aus aller Welt bei der International Cartographic Conference (ICC 2017)
  • Listung im online verfügbaren Ausstellungskatalog
  • Chance, einen ICA Map Award zu gewinnen. ICA Map Awards eignen sich hervorragend als Marketinginstrument. Die ausgezeichneten Beiträge werden im Anschluss außerdem als Map of the Month auf der ICA-Website gefeatured und erreichen auf diese Weise eine hohe Sichtbarkeit.

Alle Infos zur Nominierung finden Sie unter sites.google.com/view/callformaps-2017.

Ansprechpartnerin für die österreichischen Beiträge bei der ICC-Kartenausstellung ist dieses Jahr Manuela Schmidt.